Hall Macht Theater: Stationentheater

hamathe

Nach dem Auftakt 2015 startet die Plattform „HallMachtTheater“ in die zweite Runde, um unübliche Orte der Haller Altstadt zur Bühne zu machen. Gespielt werden drei 20-minütige Stücke rund um Mord, Buße und Einsicht; selbst entwickelt, geschrieben, bearbeitet, inszeniert. Musikanten der Haller Gassenspiele sorgen für Stimmung
an den drei Aufführungsorten. Ein Theaterabend der besonderen
Art: himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt, unterm Dach und
auf der Kanzel.

Infos

Die Spielorte sind in historischen Gebäuden auf zwei Dachböden (ohne Lift) und in einer Kirche. Wir bitten um Berücksichtigung, dass die Zugänge über teils gewendelte Treppen und durch Dachräume führen und entsprechende Vorsicht geboten ist. Die Zuschauer werden von Spielort zu Spielort von einem Führer/einer Führerin begleitet.

Termine: Samstag 30.9.(AUSVERKAUFT), Sonntag 01.10.(AUSVERKAUFT), Samstag 07.10. (AUSVERKAUFT) und Sonntag 08.10.2017 (AUSVERKAUFT)
Treffpunkt und Beginn: 19:40 Uhr, Kolpinghaus Hall, Schumacherweg 2, 6060 Hall in Tirol
Dauer des Theaterparcours: ca. 2h

Diese Theaterproduktion wird gefördert vom TheaterNetzTirol und der Stadt Hall.

Tickets

Kartenvorverkauf:  Skribo Moser, Oberer Stadtplatz 3, 6060 Hall in Tirol
Kartenhotline: +43 (0) 677 611 589 29
Abendkasse: ab 19:00 Uhr, Kolpinghaus Hall, an den Aufführungstagen
Preise: €12,- und  €10,- ermäßigt für Schüler, Lehrlinge und Studenten

Gruppen & Stücke

Theater Szenario
Wer oder was ist F?

Frustriert versucht Wolfgang die Lebensgeschichte seines Großonkels Franz Viertl, seines Zeichens Bildhauer, aufzuschreiben. Da taucht Franz plötzlich auf. Seine Ratschläge will Wolfgang anfänglich nicht annehmen, doch über diesen Generationenkonflikt finden sie zueinander. Wolfgang erkennt, dass Probleme vor 100 Jahren gar nicht so viel anders waren. Neben Anekdoten über alte Zeiten, eine junge Liebe und ewige Binsenweisheiten klärt sich auch: Wer oder was ist F?

Kolpingbühne Hall
Das verräterische Herz

Eine harmonische Wohngemeinschaft zwischen einer jungen Frau und einem alten Mann. Doch der Schein trügt! Hinter der Fassade verbirgt sich der blanke Wahnsinn, denn die junge Frau plant das Unaussprechliche! Sie beteuert ihre Unschuld und erzählt uns ihre Geschichte. Eine grausame Erzählung von Wahnsinn, irrationalem Hass und einer grausigen Bluttat.

Projekttheater
Die erste Beicht

Das Stück ist eine runde, lustige Geschichte aus Karl Schönherrs ersten Werken, die irgendwann in unserer Vergangenheit spielt. Der junge Hansl bereitet sich auf seine erste Beichte vor, welche ihm gar so befreiend gepriesen worden war. Als die Beichte aber zu Ende ist und der Hansl seine aufgetragene Buße tut, schaut alles gar nicht mehr so befreiend aus…

Haller Gassenspiele
Musik

Die Haller Gassenspiele sind nicht nur für ihre Freiluftspiele seit 2010 in der Haller Altstadt bekannt, sondern auch für die musikalischen Kompositionen aus der Feder des Intendanten Alexander Sackl. Beim Stationen-Theater sorgen sie für die musikalische Untermalung.